Übertragung von Maßeinheiten Tabellen.

Das Blatt enthält eine Tabelle für die Übertragung von Einheiten, die Konvertierungen der Werkstoffhärten und die Tabelle der Rauheiten, die durch verschiedene Bearbeitungsmethoden zu erreichen sind.

1.0 Maßeinheiten – Übertragung.

In das Eingabefeld auf der linken Seite geben Sie den Wert ein, den Sie übertragen wollen. Verdoppeln Sie die Quelleneinheiten und auf der rechten Seite wählen Sie die Zieleinheiten (zwei Möglichkeiten).

2.0 Härtetabelle.

Die Tabelle einhält die Vergleichswerte für die unterschiedlichen Methoden der Werkstoffhärtemessung. Zusätzlich befinden sich in der Tabelle auch die entsprechenden Zugfestigkeitswerte des Werkstoffs. Die Beschreibung (Bezeichnung) der Messungsmethode ist in der Bemerkung in der ersten Tabellenzeile aufgeführt.

3.0 Rauheitstabelle.

In der Tabelle befinden sich die Rauheitswerte für die unterschiedlichen Bearbeitungsmethoden, und zwar:

4.0 Artgewicht und Wärmeausdehnung

5.0 Viskosität

In den Schaubildern sind die Kurven für die einzelnen Viskositätsklassen in Abhängigkeit von der Temperatur dargestellt. Auf der Zeile [5.1] schalten Sie zwischen den Temperaturen in Grad Celsius oder Fahrenheit um. Auf der Zeile [5.2] wählen Sie dann die Kurven für den Viskositätsindex 0,50,95.

Falls Sie einen genauen Viskositätswert für eine bestimmte Temperatur und Viskositätsklasse brauchen, wählen Sie die Viskositätsklasse auf der Zeile [5.4] und geben Sie auf der Zeile [5.5] die Temperatur ein. Im Schaubild ist die Stelle durch ein rotes Kreuz markiert und auf der Zeile [5.6] steht der genaue Wert für die gewählte Kurve und eingegebene Temperatur. Auf der Zeile [5.7] ist der Bereich für die ausgewählte Viskositätsklasse angeführt.

Falls Sie die Viskosität für zwei Temperaturen kennen und die Viskosität für eine beliebige andere Temperatur ermitteln wollen, geben Sie nach und nach die Temperaturen und die Viskositätswerte auf den Zeilen [5.8-5.13] ein. Die resultierende Viskosität steht auf der Zeile [5.14].

Die Viskosität wird nach den Formeln (ASTMD341) berechnet:

log(log(v + 0.7)) = A - B * log(T) ... [T...Kelvin, v...cSt, A,B ... constants]
B = {log(log(v2 + 0.7)) - log(log(v1+0.7))} / (log(T1)-log(T2))
A = log(log(v2 + 0.7)) + B * log(T2)
v = 10^(10^(A - B * log(T))) - 0.7

Die eigentliche Kurve, die im Schaubild rot dargestellt ist, definieren Sie mit zwei Punkten (T1,T2,v1,v2) in der Spalte mit der Überschrift „Benutzerdefinierte Kurve".

5.2 Viskositätsindex

Nummer, welche die Änderung der Ölviskosität auf Grund der Temperatur charakterisiert. Je höher der Viskositätsindex ist, umso weniger ist die Viskosität von der Temperatur abhängig.